Zwei Zoos - Eine Stadt - Ein Förderverein

Aktuelles vom Förderverein

Kalb bei den Hinterwälder-Rindern im Zoo zur Welt gekommen - Freunde Hauptstadtzoos
Kalb bei den Hinterwälder-Rindern im Zoo zur Welt gekommen

Am 9. Juni ist ein Hinterwälder-Rind im Zoo Berlin geboren. Das Kälbchen heißt "Martha". Diese kleinste mitteleuropäische Rinderrasse ist vom Aussterben bedroht.

Nachwuchs bei den Präriehunden im Tierpark Berlin - Freunde Hauptstadtzoos
Nachwuchs bei den Präriehunden im Tierpark Berlin

Schwarzschwanz-Präriehunde haben Nachwuchs. Im Tierpark Berlin werden sie seit 1958 gehalten.

Mikadofasane im Tierpark Berlin haben Nachwuchs - Freunde Hauptstadtzoos
Mikadofasane im Tierpark Berlin haben Nachwuchs

Der Mikadofasan ist eine Hühnervogelart, die in den Bergregionen Taiwans bis zu einer Höhe von 3.000 m lebt und dort vorwiegend im Unterholz von Bambus und Rhododendron lebt.

Defassa-Wasserbock im Zoo Berlin geboren - Freunde Hauptstadtzoos
Defassa-Wasserbock im Zoo Berlin geboren - Freunde Hauptstadtzoos

Defassa-Wasserbock im Zoo Berlin geboren. Die Defassa-Wasserböcke leben auf einer Anlage mit zwei männlichen Giraffen zusammen.

Neuguinea-Filander mit Nachwuchs im Tierpark Berlin - Freunde Hauptstadtzoos
Neuguinea-Filander mit Nachwuchs im Tierpark Berlin - Freunde Hauptstadtzoos

Die ersten vier bis sechs Lebensmonate verbringt das Kängurujunge im Beutel. Neuguinea-Filander sind früh geschlechtsreif und können bereits nach einem guten Jahr mitunter schon selbst für Nachwuchs sorgen

Zwei Jungvögel bei den Steinadlern im Zoo Berlin geschlüpft - Freunde Hauptstadtzoos

Im Zoo Berlin haben die Steinadler zwei Jungvögel bekommen. Der Zoo Berlin hat erstmals 1889 Steinadler gehalten und hält seit 2015 diese wieder.

Am 31. Mai 2021 ist im Tierpark Berlin ein Fjäll-Rind geboren. Der Vater ist leider schon vor einiger Zeit gestorben und hat mit dem Kleinen noch eine Erinnerung hinterlassen.

Im Tierpark Berlin gab es Nachwuchs bei den Schneeziegen. Die Schneeziege bewohnt den Nordwesten des Nordamerikanischen Kontinents. 

Nachdem bereits am 1. Mai ein Marco-Polo-Schaf im Tierpark Berlin geboren wurde, kam am 21. Mai erneut ein Jungtier zur Welt.

Im Tierpark Berlin gibt es dreifachen Nachwuchs bei den Mhorr-Gazellen; geboren am 28.04.21, 02.05.21 und am 05.05.21.

Der Swinhoefasan ist in seiner Inselheimat Taiwan potenziell gefährdet. Der Swinhoefasan hat eine kleine Verbreitung und einen ziemlich kleinen Bestand. Er lebt in verschiedenen Schutzgebieten, wo er sicher ist.

Im Tierpark gibt es Nachwuchs bei den Alpakas. Das Kleine zeigte Interesse an den Nachbarn, den Lamas. So ist es mal kurz zu einem Besuch zu ihnen rüber. Etwas Aufregung auf beiden Seiten. Aber das Alpaka-Kind ist wieder wohlbehalten zurück zur Mutter

Hirscheber und Hängebauchschweine leben in einer Gemeinschaftsanlage. Die Heimat der Hischeber sind die Regenwälder auf Sulawesi. Die Vietnamesischen Hängebauchschweine gelangten erstmals durch den Tierpark Berlin nach Europa.

Roloway-Meerkatzen zählen zu den bedrohtesten Affen in Afrika. Schätzungen zufolge ist der Bestand aufgrund von Lebensraumzerstörung und Bejagung in den letzten 75 Jahren um mehr als 50 % zurückgegangen.